Über uns

MENTOR – mehr als Lesen

Lesen als die Fähigkeit, Texte und Bilder erlesen zu können und zu verstehen, ist die Grundlage allen Lernens. Es öffnet Kindern und Jugendlichen das Tor zur Welt. Sie lernen neue Sichtweisen kennen und bekommen Denkanstöße und entdecken fremde Welten. Sie entwickeln ihre Fantasie, Empathie und ihre Sprache. Wer lesen kann und die Bedeutung von Texten erfasst, kann einen Schulabschluss machen, sich eine eigene Meinung bilden und sein Leben selbst in die Hand nehmen.

Das motiviert unter dem Dach des Bundesverbandes mehr als 13.000 ehrenamtliche Lesementoren, in Schulen zu gehen und insgesamt 16.600 Schüler zu fördern. Mit ihrer Lese- und Persönlichkeitsförderung unterstützen die Lesementoren Kinder und Jugendliche bei einem besseren Start ins Leben.

Mehr dazu >>

Aktuelles

Tag des Ehrenamtes am 5.12.

Einen ganz herzlichen Dank für ihren großartigen Einsatz richten wir an unsere Lesementoren, an unsere Partner an den Schulen, an unsere Förderer und an alle MENTOR-Freunde und Unterstützer.

Dieses Jahr war für uns alle ein besonderes Jahr und wir sind stolz, dass es in so vielen Fällen gelungen ist, den Kontakt und die Leseförderung für die Kinder und Jugendlichen aufrechtzuerhalten - auch in Zeiten, in denen die Schulen geschlossen waren. Das ist nicht selbstverständlich, denn unsere Lesestunden finden ausschließlich in den Schulen satt. Wir haben neue Möglichkeiten dafür entwickelt und wir „kämpfen“ für die Lesekinder. Dabei haben sich viele Mentoren in diesem Jahr noch stärker engagiert als sonst. Mit ihrer Leseförderung die Lesekinder eine Chance, im Bildungssystem nicht abgehängt zu werden. Denn das Lesen ist die Grundlage für das Lernen in allen Fächern – und so viel mehr.

 

Alle aktuellen Meldungen >>