2022 gesucht: Vereinsgründer und Mentoren in Ostdeutschland

Der aktuelle Bedarf an Lese- und Lernförderung ist so groß wie noch nie in den letzten 20 Jahren. Daher rufen wir jeden Erwachsenen dringend dazu auf, sich solidarisch mit den jungen Menschen zu zeigen und sich ehrenamtlich in der Leseförderung zu engagieren.

Da nur acht unserer 104 MENTOR-Vereine in Ostdeutschland liegen, suchen wir dort verstärkt neue Mitstreiter. Um MENTOR-Neulinge umfassend von der Gründung eines Vereins bis zur Umsetzung der Lesestunden in den Schulen zu begleiten, haben wir ein neues Programm aufgelegt, das wir mit Fördermitteln der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) und weiterer Förderer realisieren können. Informationen dazu gibt es hier >>

Digitales Lesen bei MENTOR LK Bamberg

Die Teilnehmer in Bamberg sind schon nach dem ersten Seminartag ganz begeistert vom digitalen Lesen, auch weil ihre Lesekinder „total darauf abfahren“. Eine Mentorin berichtet: "Mein Lesekind hat sich durch die Leseförderung insgesamt sehr positiv im Verhalten und natürlich auch in seiner Lesekompetenz entwickelt und in der ersten Tablet-Lesestunde fing es plötzlich an, zu bekannten Melodien in Apps mitzusingen und hat sich in einer nicht geahnten Weise geöffnet und gefreut."
Dr. Christian Lorenz, Leiter des Bildungsbüros im Landkreis Bamberg, dazu: „Das sind tolle Nachrichten und ich bin dem Bundesverband sehr dankbar, dass er unserem Verein und damit den Kindern in unserer Region diese Möglichkeit bietet!“ 

Mit einem Klick auf die Überschrift geht es zu Fotos vom Digitalseminar in Bamberg.

Beitrag für die "ZEIT": Aufholpaket unter der Lupe

Margret Schaaf

Das Corona-Aufholpaket der Bundesregierung will viel Unterstützung für Kinder und Jugendliche erreichen und setzt auch auf ehrenamtlichen Einsatz. Dabei berücksichtigt es die Rahmenbedingunen im Ehrenamt aber leider viel zu wenig, so wird Hilfe eher ausgebremst. Das führt Margret Schaaf, unsere 1. Vorsitzende, in ihrem Gastbeitrag für "Die ZEIT" aus.
Eine Einladung zum Dialog >>

"Digitaler Treffpunkt" bei News4Teachers

Wer im neuen Jahr das digitale Lesen angehen oder verstärken möchte, findet in unserem Gastbeitrag für das Internetportal News4teachers​ wertvolle Tipps für die Auswahl und den Einsatz von Apps und Internetseiten in der Leseförderung.

Im Beitrag berichten wir über ein Seminar unseres Projekts "Digitaler Treffpunkt", das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung​ gefördert wird.
Trainerin Dr. Anna Soßdorf​ und allen Beteiligten vielen Dank! Hier geht es zum Artikel >>

 

104. Mitglied im Bundesverband

Wir heißen MENTOR – Die Leselernhelfer Peine e.V. sehr herzlich willkommen, wir sind nun 104 Vereine und 10 kooperierende Initiativen. Der neu gegründete Verein ist sogar das 11. neue Verbandsmitglied 2021, damit gab es mehr Beitritte als in den Vorjahren. Diese große Bereitschaft, sich für die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen einzusetzen ist dringend nötig und macht uns Mut für das kommende Jahr.
Foto: GeorgDerReisende, Am Markt, 2, Peine, Landkreis Peine, Text von MENTOR, CC BY-SA 4.0

MENTOR Krefeld in der WDR Lokalzeit

Am 9.12. berichtete die WDR Lokalzeit Düsseldorf in einem Beitrag über die Leseförderung von MENTOR Krefeld. Im anschließenden Studiogespräch konnte Annekathrin Koch, 1. Vorsitzende, den großen Bedarf an Lesementoren in den Schulen heraustellen. Aufgrund der Corona-Krise ist die Lesekompetenz vieler Schüler dramatisch gesunken, viele Erst- und Zweitklässler haben überhaupt nicht richtig lesen gelernt. Ab 6.12 Minuten startet hier der Bericht >> 

Medienseminare laufen erfolgreich weiter - mit 2G

Seit Mitte Oktober haben fünf weitere MENTOR-Vereine ihre Seminare des Projekts "Digitaler Treffpunkt" gestartet. In Paderborn, in der Grafschaft Bentheim, Mainz, Dortmund und Gevelsberg machen sich die Mentoren fit im Umgang mit Tablets und Leseapps für den Einsatz in den Lesestunden. Unter Einhaltung der gegebenen Corona-Regelungen gehen die Seminarplanungen für 2022 weiter. Wir freuen uns drauf!

Über einen Klick auf die Überschrift geht es zu Fotoimpressionen aus den Seminaren.

Danke!

Wir möchten allen Lesementorinnen und -mentoren, Vereinsvorständen, Koordinatoren und anderen MENTOR-Aktiven von Herzen danken. Ihr seid für die Kinder und Jugendlichen da, Ihr macht ihnen Mut und helft ihnen, an sich zu glauben. Das ist gerade in diesen Zeiten noch wichtiger als je zuvor.
Wie bedeutend unsere Förderung für die Schüler gerade ist, hebt auch dieser Artikel der WAZ vom 26.11. hervor, für den die Autorin die Arbeit von MENTOR Bochum begleitet hat >>

Willkommen im Bundesverband!

Unser 103. Mitglied ist in Altdorf bei Nürnberg zuhause und dort als Projekt unter dem Dach der Freiwilligenagentur AlFa e.V. Die Freiwilligenagentur hat schon viel Erfahrung im Bereich der Leseförderung für Kinder und Jugendliche gesammelt und sich auf dieser Grundlage für unser MENTOR-Konzept entschieden, weil es die individuelle Förderung in den Mittelpunkt stellt: Ein Mentor fördert exklusiv ein Kind. Wir wünschen den Altdorfern einen guten MENTOR-Start!

Foto: Buendia22, Rathaus Altdorf 20180521, Text MENTOR, CC BY-SA 4.0


11. Nationale Fachtagung in den Medien

Erfreulicher Weise konnten sich Vertreter der 104 MENTOR-Vereine zu unserer jährlichen Fachtagung am 12.11. in Dortmund in Präsenz treffen, abgesichert mit 2 G und Schnelltest. Anlässlich der Tagung gab es eine ganze Reihe Berichte in der Presse, im Internet und im Hörfunk über MENTOR. Hier der Link zum Bericht im Deutschlandfunk von Journalist Kai Rüsberg, der vor Ort war >>

Auf dem Foto: Alle Teilnehmenden der Tagung

 

10 Jahre MENTOR Erftstadt

Nachträglich ganz herzliche Glückwünsche zum 10-jährigen Bestehen! Am 07.11. konnte MENTOR Erftstadt sein Jubiläum feiern, noch bevor sich die Coronalage verschärfte. An dem Abend in der VHS Erftstadt würdigte Schirmherrin und Bürgermeisterin Carolin Weitzel das außerordentliche Engagement der Mentoren. Für den Bundesverband hielt Margret Schaaf, unsere 1. Vorsitzende, ein Grußwort. Sehr begeistert waren alle Gäste von der positiven Stimmung, zu der auch Autorin Simone Scharbert beitrug. Sie nahm alle mit auf eine kurzweilige literarische Reise.

Auf dem Foto von links:

  • Monika Nießen-Horré, MENTOR Erfstadt,
  • Margret Schaaf, MENTOR-Bundesverband,
  • Angelika Dötig, MENTOR Erftstadt,
  • Carolin Weitzel, Bürgermeisterin u. Schirmherrin

11. Fachtagung: Zukunft der Leseförderung

Der persönliche Austausch war es, der unsere Tagung am 12.11. zu einem besonderen Erlebnis machte. 75 Teilnehmende von allen MENTOR-Vereinen bundesweit trafen sich in Dortmund, mit 2 G und zusätzlichen Schnelltests. Inhaltlich stand die Zukunft der Leseförderung im Mittelpunkt. Eine zentrale Frage dabei lautete: Analog oder digital - welche Medien eignen sich am besten, um Lesefreude zu wecken und die Lesefähigkeit zu verbessern? Dr. Bettina Oeste von der Universität Duisburg-Essen bot mit "Litera(fu)tur" einen interessanten Impulsvortrag. Darauf folgten drei spannende Workshops, die Strategien und Medien für die Lesestunden vorstellten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Referenten und Teilnehmenden, bei Simone Standl, unserer Schirmherrin für die kompetente Moderation, bei MENTOR Dortmund für die Unterstützung bei der Organisation und beim Lensing Carreé, in dessen Räumen wir tagen durften.

Zu vielen Foto-Impressionen geht per Klick auf die Überschrift.
Fotos: Stephan Schütze

Bundesweiter Vorlesetag am 19.11.

Am 19.11. liest Deutschland vor. Mehr als 550.000 haben sich dazu angemeldet, wie jedes Jahr sind auch viele MENTOR-Vereine und Lesementoren dabei. So zum Beispiel MENTOR Schwerin mit einer kreativen Zoo-Schnitzeljagd. 
Die Initiatoren des Vorlesetags rund um die Stiftung Lesen bieten für alle auch ein digitales Programm mit vielen Lesungen von 9-15 Uhr,
mehr dazu hier https://www.vorlesetag.de/

 

Deutscher Lesepreis 2021

Wir gratulieren allen Gewinnern des Deutschen Lesepreises 2021 sehr herzlich und sind begeistert von ihrem wunderbaren Engagement für die Leseförderung.  Die Stiftung Lesen und ihre Partner vergeben die Auszeichnung in verschiedenen Kategorien. Auch MENTOR Hamburg war schon unter den Preisträgern. Eine Vorstellung aller Ausgezeichneten Personen und Institutionen in diesem Jahr gibt es im Video und hier >>

11. Nationale Fachtagung des Bundesverbands

Endlich wieder beisammen! Nach über zwei Jahren sind Vertreter aller 104 MENTOR-Vereine zur Fachtagung in Dortmund zusammen gekommen. Mit 2 G und Schnelltests ist das dieses Jahr möglich. Per Klick auf die Überschrift gelangt man zu ein paar Fotoimpressionen live von der Tagung, mehr Infos folgen. Alle Fotos von Stephan Schütze

MENTOR Landshut: Videos mit Tipps zur Leseförderung

Videos mit Tipps & Tricks für die Leseförderung gibt es jetzt im YouTube-Kanal der Freiwilligen Agentur Landshut - fala . Unter ihrem Dach ist MENTOR in Landshut zuhause. In den Videos zeigt MENTOR-Projektleitein Heike Seiler wie Mentoren in den Lesestunden Comics & graphic Novels oder Experimente und Spiele einsetzen können. Drei Videos sind bereits online.

102 Mitglieder im Bundesverband

Herzlich willkommen MENTOR – Die Leselernhelfer Freising e.V. Wir sind gespannt auf die Zusammenarbeit mit dem Team des neu gegründeten Vereins um den 1. Vorsitzenden Hendrik Stöwe. Bemerkenswert ist auch, dass wir in den letzten 1,5 Jahren 15 neue Mitglieder für den Bundesverband und unsere Leseförderung für die Kinder und Jungendlichen gewinnen konnten. 

Wir sagen Danke!

Was haben Sagrotan, ROSSMANN und MENTOR miteinander zu tun?
Die ROSSMANN-Kette gehört zu unseren langjährigen Förderern und nun unterstützt sie Sagrotan dabei mit einer großzügigen und kreativen Spende für unsere Lesementoren: Sie bekommen 13.000 Hygienepakete mit verschiedenen Artikeln! Die Mentoren können die Desinfektionsmittel zu ihren Lesestunden mit in die Schulen nehmen, um dort bei Bedarf ein sauberes Umfeld zu schaffen. In Zeiten von Coronaviren eine gute Idee. Ganz herzlichen Dank!

Deutscher Jugendliteraturpreis 2021

Live von der Frankfurter Buchmesse: Preisstifterin und Bundesministerin Christine Lambrecht wird am Freitag, 22.10., die Gewinner des Deutschen Jugendliteraturpreises in verschiedenen Sparten bekannt geben. Sicher sind einige schöne Anregungen für die Lesestunden unserer Mentoren dabei. Auf seiner Internetseite bietet der Arbeitskreis für Jugendliteratur einen Überblick aller Nominierungen auch als Video an und stellt Ideen für die Leseförderung mit den Büchern vor.

Die Veranstaltung wird gestreamt und ist ab 17.30 Uhr zu sehen auf http://www.jugendliteratur.org

MENTOR Hürth liest jetzt in den Schulen digital

Bei MENTOR Hürth fördern 147 ehrenamtliche Lesementor über 180 Schüler, die sich jetzt über die Ausstattung der Mentoren mit 15 Tablets freuen. Finanziert haben die Geräte drei Förderer aus Hürth, deren Vertreter sogar zum Seminar „MENTOR – Die Leselernhelfer: Digitaler Treffpunkt der Generationen“ kamen, um sich über das digitale Lesen mit Apps, Internetseiten und Co. zu informieren. Während der Schulschließungen haben sich viele Hürther Mentoren mit ihren Lesekindern zu Online-Lesestunden verabredet, beim "digitalen Treffpunkt" geht es nun darum, gemeinsam in der Schule mit einem Tablet digitale Angebote zu nutzen.

Auf dem Gruppenfoto am Roll-up rechts: Margret Schaaf - Initiatorin, MENTOR – Die Leselernhelfer Hürth, die Förderer und die teilnehmenden Lesementor am Seminar „Digitaler Treffpunkt “
Für weitere Fotoimpressionen oben auf die Überschrift klicken.
Fotos: Ellen Zwißler für MENTOR Hürth

Abschied von Otto Stender

Wir trauern um unseren Gründer Otto Stender, er verstarb am 30.09. im Alter von 85 Jahren. Bis zuletzt engagierte er sich als Vorsitzender von MENTOR Hannover und als Präsident des MENTOR-Bundesverbands.

Mit Ausdauer und Esprit hat Otto Stender ein starkes, deutschlandweites Netzwerks mit mehr als 15.000 ehrenamtlich Engagierten für die Leseförderung und Chancengerechtigkeit von Kindern und Jugendlichen initiiert und vorangetrieben. Mit seinem Einsatz für junge Menschen setzte der charismatische Buchhändler ein einzigartiges Zeichen für gelebte Solidarität und ehrenamtliches Engagement, das unsere Gesellschaft prägt.

Über sein Leben berichtete er im Radio-Feature von WDR 5 ‚Erlebte Geschichten‘ im April.
Hier können Sie das 23 Minuten lange Feature hören >>

Digitalseminare in Regensburg, Ratzeburg und Erftstadt

Im September starteten vier weitere MENTOR-Vereine ihre Seminare unseres Projekts ‚Digitaler Treffpunkt‘. MENTOR Erftstadt und Pulheim haben ihren Lesementoren sogar gemeinsam ein Seminar angeboten. Vielen Dank an alle Teilnehmer und Vorstände für die schönen Workshoptage und an die Trainer Stefanie Lindl-Fischer, Nicolas Reuß, Dr. Anna Soßdorf sowie an unser Weiterbildungsteam vom Bundesverband um Andrea Pohlmann-Jochheim, Beate Mies und Kathrin Alberts. Für Fotoimpressionen bitte auf die Überschrift klicken.