Über uns

MENTOR – mehr als Lesen

Lesen als die Fähigkeit, Texte und Bilder erlesen zu können und zu verstehen, ist die Grundlage allen Lernens. Es öffnet Kindern und Jugendlichen das Tor zur Welt. Sie lernen neue Sichtweisen kennen und bekommen Denkanstöße und entdecken fremde Welten. Sie entwickeln ihre Fantasie, Empathie und ihre Sprache. Wer lesen kann und die Bedeutung von Texten erfasst, kann einen Schulabschluss machen, sich eine eigene Meinung bilden und sein Leben selbst in die Hand nehmen.

Das motiviert unter dem Dach des Bundesverbandes mehr als 12.500 ehrenamtliche Lesementoren, in Schulen zu gehen und insgesamt 16.500 Schüler zu fördern. Mit ihrer Lese- und Persönlichkeitsförderung unterstützen die Lesementoren Kinder und Jugendliche bei einem besseren Start ins Leben.

Mehr dazu >>

Aktuelles

Vereine aktuell: Inge Lange ist "Heldin" der Grafschaft Bentheim

Einige Lesementoren und die 2. Vorsitzende, Margitta Schröder, überraschten ihre 1. Vorsitzende im MENTOR-Büro mit der Auszeichnung als Grafschafter Ehrenamtsheldin. Dass die Überraschung ein voller Erfolg war, zeigte Inge Langes Reaktion: Voller Freude und sehr gerührt bestaunte sie das Banner der Grafschafter Ehrenamtsakademie, die die Auszeichnung vergibt. „Das Konzept und die Kultur der Lesementoren sind ein Vorbild für alle anderen Vereine!“, so Tanja Hennig, Projektleiterin der Grafschafter Ehrenamtsakademie.

Im Jahr 2006 gründete Inge Lange (Foto 2. von rechts) mit ihrem Mann den MENTOR Verein. Mittlerweile betreut sie fast 250 Mitglieder, die in 37 Grafschafter Grundschulen zum Einsatz kommen.

 

Alle aktuellen Meldungen >>