Presseinformationen

Grübel, grübel … lach, lach – Comic empfehlen? Ja!
Der Verband MENTOR - Die Leselernhelfer weckt mit Comics die Lesefreude von Kindern
Dr. Felix Giesa, Comic-Experte der Uni Frankfurt, im Interview zur Leseförderung mit Comics

Heidelberg 25.09.2019 – Nach dem spannenden Vormittag waren die 35 Gäste überzeugt, dass Comics nicht mehr die Schmuddelkinder der Literatur sind. Sie eigenen sich hervorragend, um junge Menschen für das Lesen zu begeistern. Sehr praxisnah präsentierte der Comic-Experte Dr. Felix Giesa, wie die Lesementoren und die Eltern zuhause die Anziehungskraft von Comics nutzen können, um Kinder beim Lesen lernen zu unterstützen. Im Interview in der Pressemeldung erläutert er die Entwicklung und Potentiale der Comics.   

Download Pressemeldung und Fotos >> 

Schirmherr Markus Wasmeier über MENTOR in Bayern

Seit 2017 ist der Bundesverband verstärkt in Bayern präsent und auf der Suche nach Mitstreitern für die individuelle Leseförderung. Schirmherr ist Skilegende und Autor Markus Wasmeier. In einem Interview schätzt er die Entwicklung von MENTOR in Bayern ein.

Download Pressemeldung und Fotos >> 

 

 

+

Lesen lernen in der Schule - 80% der Deutschen halten Bücher für zeitgemäß

Das neue Schuljahr startet, mit Computern, Digitalpakt und Co. sollen die Schulen den Anschluss an die digitale Realität schaffen. Doch wenn es um das Lesen lernen in der Grundschule geht, ist die Meinung erstaunlich analog: 80% der Deutschen halten Bücher für das zeitgemäße Medium. Für das Lesen lernen mit digitalen Medien wie Lese-Apps sprechen sich nur 20% aus. Das ermittelte eine aktuelle Umfrage der GfK im Auftrag von MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. Die Verantwortung dafür, dass 19% der Grundschüler im 4. Schuljahr noch nicht richtig lesen können liegt für 79,6% der Befragten bei den Eltern. Sie lesen mit ihren Kindern nicht genug oder regen sie nicht ausreichend zum Lesen an. Nur 20,4% meinen, es liegt daran, dass die Lehrer nicht genug Zeit haben, auf jeden Schüler einzugehen.
Download Pressemeldung >>
Download Fotos & Grafiken >>

Podium

Digitales Lesen hilft Schülern

Krefeld, 05.06.2019 - Die Faszination für digitale Medien nutzt MENTOR ab sofort verstärkt für die Leseförderung. Damit kann es gelingen, Kindern und Jugendlichen, die sich mit dem Lesen gedruckter Texte schwertun, einen weiteren attraktiven Anreiz für das Lesen lernen zu schaffen. Beim regionalen Fachtag „Digitales Lesen“ wurden gemeinsam mit dem regionalen Verein MENTOR Krefeld Hintergründe erörtert, Erfahrungen berichtet und konkrete Anwendungen getestet.

Foto von links:
Thomas Stock, MENTOR Krefeld
Gisela Klaer, Bürgermeisterin Stadt Krefeld
Margret Schaaf, 1. Vorsitzende, MENTOR Bundesverband
Helga Krall, MENTOR Krefeld
Annekathrin Koch-Hüskes, MENTOR Krefeld

Download Pressemeldung und Fotos >> 

 

Teilnehmer

10. Nationale Fachtagung: Lesen im digitalen Zeitalter - MENTOR geht neue Wege

Hamburg, 06.04.2019 - Eine schlecht ausgebildete Lesefähigkeit hat für jedes Kind dramatische Folgen, die meisten machen keinen Schulabschluss und erlernen keinen Beruf. Um den Kindern mit Lesedefiziten eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft zu geben und die Folgen des Analphabetismus für die gesamte Gesellschaft zu vermeiden, engagieren sich über 11.500 Lesementoren unter dem Dach des MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverbands e.V. Bei der 10. Nationalen Fachtagung des Verbands in Hamburg diskutierten sie auch über das Verhältnis zwischen digitalen Medien und gedruckten Texten. Ein weiteres Hauptthema war das Mentoring auf dem der Förderansatzt des Verbands basiert. Außerdem unterstrich der Journalist und Autor Ulrich Wickert bei der Tagung die Rolle des Lesens für die Persönlichkeitsentwicklung.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Nordhorn: Gut vernetzte Leseförderung ermöglicht Kindern eine bessere Zukunft

Nordhorn, 20.03.2019 - 19% der Viertklässler können laut der aktuellsten IGLU-Studie nicht richtig lesen. Im Kreis Grafschaft Bentheim werden die betroffenen Kinder und Jugendlichen aufgefangen und gefördert. Dazu haben die wichtigsten Institutionen, die in der Leseförderung tätig sind, ein lebendiges Netzwerk gegründet. Wie sie damit mehr Kinder und Jugendliche optimal fördern, stellten die Beteiligten beim regionalen Fachtag des MENTOR – Die Leselernhelfer Bundesverbands e.V. in der Volkshochschule in Nordhorn vor.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Foto von links:
Friedrich Kethorn, Landrat Kreis Grafschaft Bentheim
Karola Langenhoff, VHS Grafschaft Bentheim
Martina Kramer, Stadtbibliothek Nordhorn
Otto Stender, Gründer von MENTOR - Die Leselernhelfer
Margret Schaaf, MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband
Jutta Klemp, Grundschule Waldschule Nordhorn,
Martin Liening, Dipl.-Sozialpädagoge
Inge Lange, MENTOR - Die Leselernhelfer Grafschaft Bentheim
Tanja Hennig, Grafschafter Ehrenamtsakademie

BMBF fördert „MENTOR – Die Leselernhelfer: Digitaler Treffpunkt der Generationen“

Berlin, 18.03.2019 - Ziel des Projekts ist es, die digitale Medienkompetenz von ehrenamtliche Lesementoren „Ü60“ zu stärken. Sie sollen digitale Angebote in der Leseförderung von Schülern vollumfänglich und flexibel nutzen können. So kann es gelingen, Kindern und Jugendlichen, die sich mit dem Lesen gedruckter Texte schwertun, einen attraktiveren Anreiz für das Lesen lernen zu schaffen. Heute gab das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Förderung des Projektes bekannt.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Foto von links:
Maria Meergans, Mentorin, MENTOR Spreewald,
Andrea Pohlmann-Jochheim, Vorstand Weiterbildung, MENTOR-Bundesverband,
Thomas Rachel, Parlamentarischer Staatssekretär im BMBF, MdB,
Margret Schaaf, 1. Vorsitzende, MENTOR-Bundesverband,
Dr. Ernst Dieter Rossmann, MdB, Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Forschung u. Technikfolgenabschätzung des Bundestages,
Renate Seifert & Juliane Bombeck, Mentorinnen, MENTOR Rostock in der Hanseatischen Bürgerstiftung Rostock

Landshut: Start der MENTOR-Gruppe mit Übergabe einer Lesebox

Landshut 27.02.2019 Damit die Leselernhelfer auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe mit den Kindern optimal vorbereitet sind, nehmen sie an Seminaren teil und bekommen Lesematerialien vom Bundesverband. Deshalb erhielt die neu gegründete MENTOR-Gruppe der Freiwilligenagentur Landshut e.V. nun eine Vorlese- und Erzählbox mit hochwertigen Büchern und Medien. Diese Box spendet ALDI SÜD allen neuen Mitgliedern, die 2019 dem MENTOR-Bundesverband beitreten.

Foto von links:
Andrea Kwanka, Direktorin der Grundschule St. Peter und Paul, Landshut,
Heike Seiler, MENTOR-Projektleiterin der Freiwilligenagentur Landshut e.V
Dr. Elisabeth-Maria Bauer, Geschäftsführerin der Freiwilligenagentur Landshut e.V.,
Janina von Krosigk, Team Leader Communications Corporate Responsibility,
ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH,
Andrea Pohlmann-Jochheim, Vorstandsmitglied, MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V.
vorne: Lesekinder

Download Pressemeldung und Fotos >>

Lesekind und Mentorin

Als ehrenamtlicher Lesementor Schülern helfen

Köln, 05.12.2018 Am internationalen Tag des Ehrenamtes möchten wir unseren Lesementoren für ihr Engagement danken und unser Ehrenamt vorstellen: Ein Lesementor liest gern, erzählt gern, hört gut zu und verbringt einmal pro Woche auf diese Weise eine Stunde mit einem Schulkind. Mentor und Lesekind entwickeln Vertrauen zueinander. Sie sprechen, lesen und lachen miteinander über die Geschichten, über sich und über das Leben. Das motiviert bundesweit mehr als 11.500 ehrenamtliche Lesementoren sich unter dem Dach des Bundesverbandes von MENTOR – Die Leselernhelfer ein Jahr lang mit einem Lesekind in seiner Schule zu treffen und es individuell zu fördern. Lesementor, – ein überschaubares Ehrenamt, dass beiden Seiten ganz viel gibt.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Ein Abend fürs Lesen mit Birgit Süß

Würzburg, 06.11.2018 In Bayern sucht der gemeinnützige Bundesverband von MENTOR – Die Leselernhelfer e.V. seit dem Sommer 2017 verstärkt Unterstützer für seine individuelle Leseförderung. In der Kabarettistin und Sängerin Birgit Süß fand der Verband eine engagierte und mitreißende Schirmherrin für seine Pläne in Bayern. In ihrer Heimatstadt Würzburg unterstützte Birgit Süß mit viel Schwung, Gesang und Texten einen Theaterabend zur Vorstellung des ehrenamtlichen Engagements von MENTOR – Die Leselernhelfer.

Foto v.l. Andrea Pohlmann-Jochheim (MENTOR Bundesvorstand), Claudia Vollmar (Schulamtsdirektorin Würzburg), Huguette Morin-Hauser (MENTOR Bundesvorstand),
Birgit Süß

Download Pressemeldung und Fotos >>

Leseteam von MENTOR

Soziale Grenzen mit Leseförderung überwinden

Dortmund, 24.10.2018 Kaum ein Aspekt beeinflusst den Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen in Deutschland so stark wie ihre soziale Herkunft. Der gemeinnützige Bundesverband von MENTOR - Die Leselernhelfer e.V. möchte jedem ermöglichen, seine Chance auf Bildung und gesellschaftliche Teilhabe zu ergreifen. Bei seinem Fachtag in Dortmund erörterte der Verband mit Vertretern seines regionalen Vereins MENTOR - Die Leselernhelfer Dortmund e.V., der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund und mit der Diplom-Psychologin Karin Lossen von der TU Dortmund, wie noch mehr junge Menschen adäquat gefördert werden können.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Kirsten Boie und MENTOR fordern mehr Hilfe für Schüler

09.10.2018 Berlin – In rund 30% der Familien wird nicht mehr gelesen. Daher kommen viele Kinder schon mit sprachlichen Defiziten in die Grundschulen und scheitern dort am Lesen lernen. Neben den Folgen, die eine fehlende Lesefähigkeit für jeden der Betroffenen hat, sind auch die Konsequenzen für die Gesellschaft erschreckend. Kirsten Boie, eine der erfolgreichsten und renommiertesten Kinderbuchautorinnen, und der Bundesverband MENTOR – Die Leselernhelfer e.V. fordern nun gemeinsam mehr Engagement von der Politik und der Gesellschaft.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Schule: So können Eltern ihre Kinder unterstützen

23.08.2018 - Viele Eltern überlegen, wie sie ihre Kinder beim Start in der Grundschule und während der gesamten Schulzeit unterstützen können. Die Antwort kann nur sein: Lesen, lesen, lesen! Denn das Lesen und Verstehen von Texten ist die Grundlage für das Lernen in allen Fächern. Dazu ein Interview mit Margret Schaaf, 1. Vorsitzende des Bundesverbandes von MENTOR – Die Leselernhelfer e.V.

Download Pressemeldung und Fotos >>

Mehr Engagement für Kinder

10 Jahre MENTOR Bundesverband

2018 – Für sein 10-jähriges Bestehen wählt der Bundesverband das Thema „Engagement für die Zukunft“ und fordert einen stärkeren Einsatz für die Gesellschaft: Jeder Erwachsene soll sich eine Stunde pro Woche um einen Schüler mit Lese- und Sprachdefiziten kümmern. Schirmherr Richard David Precht bewertet die Unterstützung durch einen Lesementor für viele Schüler als entscheidend.

Download Pressemeldung und Fotos >>