App-Auswahl 10 bis 12 Jahre

Geschichten

Lindbergh

"Lindbergh" handelt von der namensgebenden Maus "Lindbergh", die sich nichts mehr wünscht als endlich fliegen zu können. Die Geschichte lehnt sich dabei an die Entwicklungen erster Flugmaschinen des Erfinders Lindbergh an, sodass nicht nur die Geschichte der fliegenden Maus der des Erfinders ähnelt, sondern auch in den Illustrationen Originalzeichnungen der ersten Flugmaschinen zu finden sind. Neben dem Geschichtenlesen steht daher insbesondere der Austausch über die grafische Gestaltung sowie das gemeinsame Nachrecherchieren der Entwicklung von Flugmaschinen im Zentrum der Appanwendung.

 

David Wiesner´s Spot

David Wiesner´s "Spot" erzählt eine fantasievolle Geschichte ganz ohne Worte. Die Leserin oder der Leser erkundet in dieser App die Geschichte rund um die namensgebenden Marienkäfer lediglich durch zoomen auf dem Tabletbildbirm und gelangt so immer tiefer in die gezeichnete Welt. Durch den verschachtelten Aufbau gibt es in "Spot" immer wieder neues zu entdecken, wobei sich die illustrierte Umsetzung hevorragend für anschlusskommunikative Prozesse eignet. So können Kind und Erwachsener gemeinsam die Welt von "Spot" entdecken, sich über das Gesehene austauschen und auch überlegen, wieso sich hinter manchen Bildpunkten doch manchmal nur Marienkäfer mit Regenschirmen verbergen.

Wuwu & Co.

"Wuwu & Co." hält eine interaktive Rätselgeschichte für Kinder am Anfang des Leselernprozesses bereit. Durch Kippen und Drehen des Tablets gelangt die Leserin oder der Leser direkt in die Welt der Hauptfiguren, welche auf dem Tabletbildschirm abgebildet und durch die Bewegungen des Kindes gesteuert wird. Die Textpassagen können entweder vom Kind oder gemeinsam mit einem Erwachsenen gelesen werden. Dazu bietet die App die Möglichkeit, sich die Geschichte auch von einer Erzählstimme vorlesen zu lassen.

Imagoras

In "Imagoras" betritt die Leserin oder der Leser gemeinsam mit einem kleinen Monster eine Welt der Gemälde und darin erzählten Geschichten. In einem spannenden Abenteuer spielen und lesen sich die Rezipientinnen und Rezipienten von einem Gemälde des Städel Museums in Frankfurt am Main zum anderen, suchen spezifische Gegenstände und lösen damit in anderen Gemälden kleine Geschichtenrätsel. Das gemeinsame Rätseln rund um die Geschichten in den Gemälden steht im Mittelpunkt der App, wobei es immer wieder neue Geschichten zu entdecken gibt.

Ich übe lesen mit Thomat

Die Geschichte "Thomat Roboter" handelt von dem kleinen Spielzeugroboter Thomat, der sich nichts mehr wünscht, als dass seine Menschen endlich wieder mit ihm spielen. Die Besonderheit an dieser Geschichte ist, dass die zu lesende Textmenge von Beginn an angpasst werden kann, sodass das Abenteuer entweder ausführlicher oder nur mit wenigen Worten erzählt wird. Hierdurch können die Leserinnen und Leser oder auch die mitlesenden Erwachsenen entscheiden, mit welchem Schwierigkeitsgrad gelesen wird oder ob die bereits bekannte Geschichte nochmal mit einem höheren Schwerigkeitsgrad wiederholt werden soll. Auch in dieser App kann eine zusätzliche Erzählerstimme eingeschaltet werden.

Lesespiele

Scribblenauts Remix

"Scribblenauts" ist ein kreatives Lesespiel, dass dem Kind oder Jugendlichen beinahe keine Grenzen setzt. Ziel ist es, eine kleine Aufgabe möglichst kreativ zu lösen, wobei der Spielende selbst eingeben kann, mit welcher Idee er gerne das Problem lösen möchte. So kann er oder sie - beispielsweise um einen Baum zu fällen - auf die Idee kommen, dies mit einer Axt zu tun oder eben mithilfe eines riesigen, aber netten Bibers. Neben der kreativen Problemlösekompetenz steht dabei insbesondere die Wortschatzarbeit im Zentrum. Darüber hinaus kann und muss der Spielende seine Ideen selbstständig frei eintippen, sodass der bekannte zu erweiternde Wortschatz nicht nur erworben, sondern bereits angwendet werden muss.

Antolin 3/4

Die App "Antolin" hält verschiedene Lesespiele rund um den Erwerb der Lesefähigkeit bereit. Neben Spielen zur Wort-Buchstabenerkennung oder dem Erlernen von Lauten, gibt es auch die Möglichkeit, Fragen zu bereits gelesenen Geschichten zu beantworten und somit das Textverstehen zu überprüfen.

Games

The Inner World

"The Inner World" erzählt die Geschichte von Robert, der in der fantasievollen Welt Asposiens lebt, einem großen Hohlraum im Erdinneren. Da Asposien jedoch der Untergang droht, ist es an Robert gemeinsam mit seiner Freundin Laura die Welt zu retten und dabei noch Lauras Vater zu befreien. In dem Abenteuerspiel müssen die Spielenden gemeinsam mit Robert und Laura verschiedene Rätsel lösen, die durch Kombinatorik neue Dinge entstehen lassen. Hierbei können die Spielenden in den Gesprächen mit den Haupt- und Nebenfiguren der Geschichte verschiedene Gesprächsoptionen wählen, sodass sie Informationen rund um die Spielwelt erhalten, die sie im Anschluss für die folgenden Rätsel benötigen. Dadurch eignet sich das Spiel insbesondere für die Ausprägung handlungslogischen Verstehens sowie den Nachvollzug von Figurenperspektiven.

Day of the Tentacle

"Day of the Tentacle" erzählt die Geschichte einer purpurfarbenen Tentakel, die versucht, die Welt zu erobern. Ihr Besitzer Dr. Fred Edison versucht daraufhin gemeinsam mit seinem Team Bernard, Hoagie und Laverne die Tentakel aufzuhalten und begibt sich auf ein Abenteuer quer durch Raum und Zeit. In dem Abenteuerspiel müssen die Spielenden gemeinsam mit den Wissenschaftlern verschiedene Rätsel lösen, die durch Kombinatorik neue Dinge entstehen lassen. Hierbei können die Spielenden in den Gesprächen mit den Haupt- und Nebenfiguren der Geschichte verschiedene Gesprächsoptionen wählen, sodass sie Informationen rund um die Spielwelt erhalten, die sie im Anschluss für die folgenden Rätsel benötigen. Dabei springt das Spiel immer wieder von einem humorvollen Strang der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin und her, wobei sich das Spiel insbesondere für die Ausprägung handlungslogischen Verstehens sowie den Nachvollzug von Figurenperspektiven eignet.